Naturveranlage Femdom sucht devotes Nutzobjekt

Naturveranlage Femdom sucht devotes Nutzobjekt Naturveranlage Femdom sucht devotes Nutzobjekt Naturveranlage Femdom sucht devotes Nutzobjekt Naturveranlage Femdom sucht devotes Nutzobjekt

Vielleicht erscheint dir das pervers, vielleicht nicht. Aber „klassische“ Mann-Frau-Beziehungen auf sogenannter „Augenhöhe“ langweilen mich als Femdom einfach nur. Als naturveranlagt dominante Frau ist es mir schlicht und einfach unmöglich, das Nutzobjekt Mann als gleichwertigen Partner, als Subjekt mit eigenem Willen anzuerkennen. Mitleid habe ich vielleicht für dich, aber das treffendere Wort ist vermutlich „Verachtung.“

Als Fussabtreter darfst du mir dienen – als Waschlappen, als Toilettenpapier. Ja, wenn ich sexuell befriedigt werden will dann werde ich dich auch als Sexobjekt nutzen, aber nur so lange bis es MIR gekommen ist. Deinen eigenen Orgasmus ruiniere ich dir lieber oder du leckst deine Sauerei selber wieder auf!

Und nun paar Worte zu DIR – Sklave – und auf was du dich bei mir gefasst machen musst!

Sklaven werden aus Prinzip gepeitscht damit sie besser gehorchen, effektiver arbeiten. Um sie zu strafen wenn sie sich auflehnen, Widerworte geben und rebellisch werden. Um den Sklaven immer an seine Rolle und seinen Platz in der Ordnung der Dinge zu erinnern. Oder auch einfach aus purer sadistischer Lust wenn es der Herrschaft danach beliebt sie zu quälen.

Die Peitsche, die Gerte, der Rohrstock: all das bindet den Sklaven an die weibliche Herrschaft. Und auch der Sklave fühlt sich sicher und geborgen wenn er ganz genau weiss wo sein Platz ist – unten im Dreck seiner Herrin.

Wenn du meine Rollenzuteilung nicht nur akzeptierst, sondern dich wiedererkennst in ihr, erwarte ich jetzt deine Zuschrift mit steckbrieflicher Bewerbung.

Ich freue mich schon auf mein neuestes Spielzeug…


Einloggen

Registrieren

Passwort zurücksetzen

Bitte gib deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du erhältst anschließend einen Link zur Erstellung eines neuen Passworts per E-Mail.